(Heil-) Pflanzen für Mensch und Erde, Teil 1

 

Die Existenz des Menschen ist vom ersten bis zum letzten Atemzug mit der Existenz der Pflanzen verbunden. Die Fähigkeit der Pflanzen Sauerstoff zu erzeugen ermöglicht uns hier auf der Erde zu leben. Jeden Atemzug, den wir einatmen, verdanken wir dem Ausatmen der Pflanzen. Eine hundertjährige Buche produziert innerhalb einer Stunde etwa so viel Sauerstoff wie 50 Menschen zum atmen brauchen. Jede einzelne unserer Zellen benötigt Sauerstoff, um daraus Energie zu gewinnen und funktions- bzw. lebensfähig zu sein.

 

So grundlegend allein dies ist – die Pflanzen schenken uns unermesslich viel mehr. Ihre Bedeutung für unser Leben ist immens: Pflanzen bilden die Grundlage unserer physischen Nahrung. Und Pflanzen versorgen uns mit unzähligen Rohstoffen, etwa für Baumaterialien, Möbel, Textilien, Werkzeuge, Instrumente, Kosmetik... und in Form von Wärme und Energie. Unser physisch-materielles Leben wird von einer steten Nachlieferung pflanzlicher Güter gespeist.


Als sogenannte Heilpflanzen begleiten sie uns seit Beginn der Menschheit. Schon als Tiere wussten wir, welche Kräuter uns wann gut tun und wo wir sie finden. Heute soll es je nach Schätzung und Definition bis zu 70'000 Pflanzen geben, die zu medizinischen Zwecken aller Art eingesetzt werden. Immer noch werden jährlich hunderte von neuen Heilpflanzenarten endeckt.

 

Die heutige Wissenschaft investiert in die Frage, inwiefern Pflanzen auch ohne "direkte" Einnahme auf uns wirken. Erforscht wird unter anderem der Einfluss der Duftstoffe in der Waldluft. So wirken sich Aufenthalte im Wald nachweislich postiv auf unsere Gesundheit aus. Das Level an Stresshormonen wird gesenkt, während das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem (durch erhöhte Bildung von Killerzellen und Anti-Krebs-Proteinen) gestärkt werden.

 

Mittlerweile gibt es unendlich viel Wissen, das unterstreicht, wie lebens- und überlebenswichtig Pflanzen für uns sind. Gleichzeitig ist unser Bezug zu den Pflanzen immer mehr verloren gegangen. Studien zufolge kennen heutige Kinder mehr Pokemons,  Automarken und Produktnamen als Pflanzen. Und auch viele Erwachsene kennen kaum mehr die Pflanzen, die in ihrer Umgebung wachsen. Fakten, Zahlen oder das alleinige Benennen von Pflanzennamen, stellen diesen Bezug nicht wieder her. Es ist die persönliche Berührung, die das Band zwischen Mensch und Natur wieder neu knüpft. Genau das ist das wahrhaftige Geschenk, zu dem uns die Pflanzen einladen.

 

Unsere Seele sehnt sich nach der heilsamen Erfahrung des Eingebettet-Seins im Netz des Lebens. Tief in unseren Zellen und unserer DNA ist diese Erfahrung gespeichert. Wir wissen, dass sie möglich ist und wir wissen wie heilsam sie ist. Erlauben wir es, uns von der Natur, einschliesslich den Tieren, Gesteinen, Elementen... berühren zu lassen, fällt jegliche Trennung weg. Wenn wir uns darauf einlassen die Natur mit unserem ganzheitlich sinnlichen Sein zu erleben, begegnen wir ihr automatisch mit Aufmerksamkeit, mit Staunen, mit Wertschätzung, Liebe und Respekt. Im Innen wie im Aussen.

 

Dann stellt sich ein Moment ein, in dem kein Stein, keine Pflanze, kein Tier und kein Mensch die eigene Existenzberechtigung aus einer Leistung bezieht. Dann ist jede Pflanze heilig und wertvoll, allein weil sie ist. Dann ist jedes Kind und jeder erwachsene Mensch heilig und wertvoll, allein, weil es/er/sie istSo wird jede Pflanze zu einer Heil-Pflanze, ob wir ihre Heilwirkung bennen und verstehen oder nicht. So ist ein Mensch nicht länger ein "Problem" für die Umwelt, sondern wird ein Schlüssel zur Heilung der Welt.

 

Das ist wohl das grösste und unermesslichste Geschenk, das die Natur uns und sich selbst offenbaren kann: unser wildes, freies und heilsames Echt-Sein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara Wenz (Mittwoch, 21 Juli 2021 14:01)

    Wow, genau so erlebe ich es auch! Wenn wir begreifen, erleben und zulassen, dass es keine Trennung gibt zwischen der Schöpfung und uns selber, dann beginnt Heilung und das Leben soriesst auf allen Ebenen.
    Danke liebe Sabina für deine kostbare Arbeit zu Wecken für dieses wichtigste Wissen.❤️��

 

Ardavië | Sabina Tschumi | info@ardavie.ch

 

Trage dich in meinen Newsletter ein und erfahre Spannendes und Inspirierendes zu den Themen Heilpflanzen, Naturverbindung und persönliche Entwicklung. Du erhältst aktuelle Infos zu meinen Angeboten, Terminen und Projekten. Keine Sorge, ich überflute dich nicht. Deine Daten sind bei mir sicher aufgehoben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

 






© 2021.  Alle Rechte Vorbehalten.  Gestaltung, Fotos und Texte: Sabina Tschumi.  Portrait-Fotos: Talitha Violetta Gloor