Hasel – Portal zur inneren Schöpferkraft

 

Die Hasel ist eine Meisterin der Lebenskräfte. Seit je her ein archetypisches Symbol von Fruchtbarkeit und Fülle.

– Üppig im Sommer. Mystisch im Winter.

 

Während der Vegetationszeit schiesst eine unglaubliche Kraft durch ihre Stämme und Zweige nach oben in die Blüten, Blätter und Früchte. Im Winter fliesst derselbe Lebensstrom zurück in ihre Wurzeln, tief in die Erde. Man würde vermuten, das passiere bei jedem Strauch ähnlich. Doch lohnt es sich hier, bewusst Zeit mit der Hasel zu verbringen, um die Dynamik ihrer Lebenskraft zu erkunden... – wie von selbst wird dadurch nachvollziehbar, dass Haselzweige einst wie heute als Wünschelruten verwendet werden, da sie Energieströme so besonders gut leiten.

 

In der aktuellen Zeit kann die Hasel uns eine wunderbare Begleiterin sein. Der Januar ist immer noch in einer Qualität des Dazwischen – ein meist etwas fragiler Raum des "Nicht mehr/ Noch nicht". Die Hasel ist  genau hier eine Spezialistin. Eine Kennerin der Zwischenräume. Sie führt uns sicher in die Welt hinter der Welt – die Anderswelt, Innenwelt – um mit Klarheit, Ruhe und tiefer Erkenntnis gestärkt, in das Jetzt der Aussenwelt zurückzukehren.

 

In der Winterzeit öffnet sie ein kraftvolles Portal, das uns direkt in den Schoss der Erde führt und uns mit unserem eigenen Schossraum verbindet. Unserem inneren Kosmos unbegrenzter Schöpfung. – Ein Urraum der Wärme und Geborgenheit, wo wir für einen Moment allen Druck des Blühens, allen Drang des Scheinens ablegen dürfen. Einfach sein dürfen. Uns anschmiegen an die wundervollen, kostbaren Samen unserer Seele. – Sie erkennen. Wärmen. Bestaunen. In das tiefe Wissen und Vertrauen sinkend, dass ihr Keimen und Erblühen zur rechten Zeit nichts anderes als das Gesetz der Natur ist.

 

Und die Schritte, die wir im Jetzt zu gehen haben?

Sie dürfen langsam gegangen werden. Behutsam. In Würde. ✨🌰

 

 

Ps.: vielleicht magst du die Hasel in der nächsten Zeit etwas beobachten. Sie ist einer der ersten Sträucher, der zu blühen beginnt. Die blühenden Kätzchen (männlichen Blüten), können wunderbar in stärkende Grippe/ Winter- Teemischungen integriert werden. (Überprüfe eigenverantworlich, ob es für dich passt. Ihre Wirkung ist blutdrucksteigernd, fiebersenkend, schweisstreibend.) Viel Freude!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ardavië | Sabina Saviera | info@ardavie.ch

 

 

Trage dich in meinen Newsletter ein und erfahre Spannendes und Inspirierendes zu den Themen Heilpflanzen, Naturverbindung und persönliche Entwicklung. Erhalte aktuelle Infos zu meinen Angeboten und Terminen.

 






© Copyright 2022.  Alle Rechte Vorbehalten.  Gestaltung, Fotos und Texte: Sabina Saviera.  Portrait-Fotos: Talitha Violetta Gloor